Feed auf
Postings
Kommentare

Eselwanderungen

Wie geht eine Eselwanderung?

Sie kommen zu mir ins “Mensch-Tier-Natur-Portal”, haben sich einen  Rucksack mit Essen und Trinken für ein Picknick mitgebracht und bekommen erstmal eine kleine Einführung ins Esel-Führen. Wichtig dabei ist, dass der Esel sich bei Ihnen gut aufgehoben fühlt und Vertrauen zu Ihnen fassen kann. Dass Sie sanft mit ihm sind und gleichzeitig klar und konsequent,  sodass er bei Ihnen Sicherheit findet.

Dann wandern wir los.  Die Wandergesell/innen dürfen abwechselnd die 2 Esel führen, Greta und Wilma.  Dabei können Sie diese beiden intelligenten Wesen kennenlernen und das Gesetz von Druck und Gegendruck life erfahren: “Druck erzeugt Gegendruck”. Sind Sie zu rabiat, wird der Esel es auch. Das allgemeine Vorurteil vom störrischen Esel lässt unerwähnt, was dem störrisch-Sein vorausging.  Nämlich Druck. Und das störrisch-Sein ist eine Antwort darauf.  In Wahrheit sind Esel ungemein feinfühlige Wesen, die uns lehren können, achtsam zu sein.

Wilma wird die Picknick-Decken tragen und nach ca. einer Stunde Wandern durch die Feldmark mit weitem Blick legen wir eine schöne Picknick-Pause ein.

Beim Zurückwandern haben Sie die Esel schon ein wenig kennengelernt und können vielleicht das rythmische feine Geräusch der zarten Hufe genießen und die heitere Stimmung, die diese Tiere mitbringen.

Dauer: etwa 3 Stunden, reine Laufzeit ca. 2 Stunden. Eine Eselwanderung ist als Unternehmung für Menschen aller Altersgruppen geeignet, die zweimal eine Stunde laufen können. Also auch für Familien mit Kindern und Großeltern. Auf Wunsch kann ich auch eine kürzere Strecke auswählen.

Preise (Gesamtpreis pro Gruppe):

1 bis 4 Personen: 40,- Euro

5 bis 7 Personen: 60,- Euro

8 bis 10 Personen: 90,- Euro

11 bis 14 Personen: 120,- Euro

waldrast.jpg

 



Keine Kommentare möglich.